+++  31.05.2018 Bundesliga Quali 18/19  +++     
     +++  29.04.2018 1. Männer wird Landesliga-Meister!!!  +++     
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Tapfer gekämpft, aber chancenlos: TSV Sieverstedt - Füchse Berlin 24:37 (11:17)

16.02.2018

Sieverstedt. Die Mannschaft von Trainer Dirk Hasenpusch verlor am Freitagabend 24:37 (11:17) gegen den Tabellenführer der A-Jugend Bundesliga, die Füchse Berlin. Die Sporthalle Sieverstedt war mit circa 250 Zuschauern voll. 

Der TSV begann mit einer offensiveren Deckung. Zwei Füchse-Spieler wurden die ersten 15. Spielminuten auf Mann gedeckt. Die Folge dessen: viel Raum für die anderen Angreifer. Die Taktik ging nicht komplett auf, 5:11 lag der TSV hinten. Trainer Hasenpusch nahm die erste Auszeit, zog danach seine Jungs auf eine 6:0-Deckung zurück. Die Umstellung gab seinen Schützlingen mehr Sicherheit, bis zur Halbzeit ging es Tor um Tor. 

In der zweiten Halbzeit wurde die Breite des Berliner Kaders deutlich. 

 

Wechselte munter durch

 

Trainer Bob Hanning auf Seiten der Füchse wechselte munter durch, dem Spiel seiner Mannschaft gab das keinen Bruch. Die Sieverstedter kämpften vorbildlich weiter, ließen die Köpfe zu keinem Zeitpunkt hängen. Spielerisch setzten sich die Berliner Stück für Stück ab, bestraften nahezu jeden Ballverlust. 

Dirk Hasenpusch sagte nach der Partie: »Wir hatten uns das Ziel gesetzt, mit weniger als zehn Toren Differenz zu verlieren, Ziel somit heute nicht erreicht. Ich mache meinen Jungs aber keinen Vorwurf, sie haben super gekämpft und eine tolle Moral bewiesen bis zum Schluss. Ich hadere ein wenig mit den Unparteiischen, auch wenn es das Ergebnis nicht verändert hätte.«

 

Tjark Desler

 

TSV: Pophal, Andresen- Holthusen 7, Hasenpusch 6, Wöhst 3, Hinrichsen 3/2, Eggers 2, Sörensen 2, Jöns 1, Wosnitza, Wagner, Bruhn, Busch

Haupttorschützen Füchse: Kotte 8/2, Matthes 5, Reinert 5/1.

 

Quelle: FL-Arena