+++  31.05.2018 Bundesliga Quali 18/19  +++     
     +++  29.04.2018 1. Männer wird Landesliga-Meister!!!  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Folgenschwere Abwehrschwächen: Eintracht Hildesheim - TSV Sieverstedt 40:29 (13:21)

10.03.2018

Hildesheim. Die Serie der klaren Niederlagen setzt sich für die A-Jugend-Handballer des TSV Sieverstedt nahtlos fort. Die jüngste 29:40 (13:21)-Abfuhr beim Bundesliga-Tabellenvierten Eintracht Hildesheim bedeutete schon die dritte Pleite in Folge und sorgt weiter für Ernüchterung.

»Wir waren einfach zu schwach in Abwehr- und Torwartspiel und haben Hildesheim das Torwerfen recht einfach gemacht«, ärgerte sich TSV-Trainer Dirk Hasenpusch. 

 Ab dem 6:6 (12.) setzten sich die Gastgeber aus einer kompakten Deckung mit ihrem druckvollen Angriffsspiel mehr und mehr durch und hatten bereits zur Pause beim 21:13 für die Vorentscheidung gesorgt. »Hildesheim hat immer wieder über die Außen und den Kreis abgeräumt. 

 

Kein Mittel gehabt

 

Dagegen haben wir über die gesamte Spielzeit kein Mittel gehabt«, begründete Hasenpusch eine Niederlage, die über einen 23:32-Rückstand (46.) bis zum 29:40-Endstand deutliche Züge angenommen hatte. »Jetzt wollen wir unsere Aufgabe in Potsdam und danach gegen Bad Schwartau besser lösen und für ein versöhnliches Saisonende sorgen«, blickt Hasenpusch den letzten beiden Spieltage entgegen.

 

Eintracht Hildesheim: Thiemt, Krka - Pieles 14, Kroll 7/1, Kordas 4, Günther, Neuner, Schröder 3, Kellner 6, Butterbrodt 1, Teschner, Minneker 2, Müller 3.

TSV Sieverstedt: Pophal, Lassen - Eggers 2, Wagner, Sörensen 3, Wöhst 2, Bruhn 4, Hinrichsen 2/1, Hasenpusch 6/3, Jöns 2, Holthusen 6, Hilgenstöhler 2.

Schiedsrichter:Dieckmann/Riemer

Zuschauer:80

 

Quelle: FL-Arena

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Folgenschwere Abwehrschwächen: Eintracht Hildesheim - TSV Sieverstedt 40:29 (13:21)