+++  31.05.2018 Bundesliga Quali 18/19  +++     
     +++  29.04.2018 1. Männer wird Landesliga-Meister!!!  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sieverstedter Kampf wurde nicht belohnt: TSV Sieverstedt - HSV Hamburg 23:24 (11:12)

10.12.2017

Sieverstedt. Die Mannschaft von Trainer Dirk Hasenpusch hat die Revanche für die deutliche Hinspiel-Niederlage gegen den HSV Hamburg nur knapp verpasst. Vor circa 200 Zuschauern lieferte Gastgeber TSV Sieverstedt den favorisierten Hamburgern von Beginn an einen heißen Tanz, stand mit dem 23:24 am Ende aber mit leeren Händen da.

Die ersten Minuten zeigten sofort, dass es an diesem Tag keinen eindeutigen Sieger geben wird. Der HSV legte immer mal wieder mit zwei Toren Vorsprung vor, doch die Sieverstedter ließen sich nicht abschütteln. Zur Halbzeit stand eine Ein-Tore-Führung zu Gunsten der Gäste auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Abschnitt erwischte der HSV den besseren Start, der TSV leistete sich knappe zehn Minuten eine Schwächephase, die Hamburger zogen auf vier Tore davon (17:21/ 49. Spielminute).

Die Vorentscheidung? Keinesfalls. 

 

Hasenpusch-Jungs kämpften

 

Die Hasenpusch-Jungs kämpften verbissen weiter und wurden dafür belohnt, kurz vor Schluss war der Kontakt bis auf ein Tor wiederhergestellt (21:22/55. Spielminute). Zum Punktgewinn oder gar der Wendung des Spiels fehlte dem TSV an diesem Tag das nötige Glück. Die Leistung des TSV war aber durchweg beeindruckend, immerhin hatte man den Staffel-Mitfavoriten am Rande einer Niederlage. Vor Weihnachten hat der TSV, mit 10:12 Punkten Tabellen-Siebter, noch zwei weitere Heimspiele.

Am 16. Dezember gegen TV Oyten und am 22. Dezember gegen die SG Flensburg-Handewitt).

 

TSV Sieverstedt: Pophal, Lassen, Andresen - Eggers 4, Wagner, Wöhst, Bruhn 3, Hinrichsen 2, Hasenpusch 6/2, Jöns 1, Schmidt, Holthusen 5, Preuß, Schoor 2/1.

 

Quelle: Fl-Arena